"Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters."

Khalil Gibran

"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand."

Charles Darwin

"Blumen sind das Lächeln der Erde."

Ralph Waldo Emerson

"Blüht eine Blume, zeigt sie uns die Schönheit. Blüht sie nicht, lehrt sie uns die Hoffnung."

Chao-Hsiu Chen

"Wenn ich mit einem intellektuellen Freund spreche, festigt sich in mir die Überzeugung, vollkommenes Glück sei ein unerreichbarer Wunschtraum. Spreche ich dagegen mit meinem Gärtner, bin ich vom Gegenteil überzeugt."

Bertrand Russell

"Blumen sind die Liebesgedanken der Natur."

Bettina von Arnim

"Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters."

Khalil Gibran

"Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut."

Max Reger

"Es ist wichtiger, daß jemand sich über eine Rosenblüte freut, als dass er ihre Wurzel unter das Mikroskop bringt."

Oscar Wilde

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten."

Rabindranath Tagore

"Die Pflanze gleicht den eigensinnigen Menschen, von denen man alles erhalten kann, wenn man sie nach ihrer Art behandelt."

Johann Wolfgang von Goethe

"Willst du für eine Stunde glücklich sein, so betrinke dich. Willst du für drei Tage glücklich sein, so heirate. Willst du für acht Tage glücklich sein, so schlachte ein Schwein und gib ein Festessen. Willst du aber ein Leben lang glücklich sein, so schaffe dir einen Garten."

Aus China

"Suchst Du das Höchste, das Grösste? Die Pflanze kann es Dich lehren."

Friedrich Schiller

In meiner Freizeit widme ich mich außerdem der Gartenarbeit. Etwas wachsen zu sehen ist das Schönste der Welt.

Donna Leon

"Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat."

Johann Wolfgang von Goethe

"Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut."

Max Reger

"Wenn die Vögel singen und die Blumen ihren Duft verströmen, weiss man, wie das Paradies sein kann."

Chao-Hsiu Chen

"Die ganze Natur ist eine Melodie, in der eine tiefe Harmonie verborgen ist."

Johann Wolfgang Goethe

"Wunder stehen nicht im Gegensatz zur Natur, sondern nur im Gegensatz zu dem, was wir über die Natur wissen."

St. Augustin

"Die Rose spricht alle Sprachen der Welt."

Ralph Waldo Emerson

"Blumen sind die Liebesgedanken der Natur."

Bettina von Arnim

"Am Morgen eine Schale Blumen aufzustellen, kann uns an einem überfüllten Tag ein Gefühl der Stille geben - wie ein Gedicht zu schreiben oder ein Gebet zu sprechen."

Anne Morrow Lindbergh

"Man sieht die Blumen welken und die Blätter fallen, aber man sieht auch Früchte reifen und neue Knospen keimen. Das Leben gehört den Lebendigen an, und wer lebt, muss auf Wechsel gefasst sein."

Johann Wolfgang v. Goethe

"Blumen sind das Lächeln der Erde."

Ralph Waldo Emerson

"Suchst du das Höchste, das Größte? Die Pflanze kann es dich lehren. Was sie willenlos ist, sei du es wollend - das ist's."

Friedrich von Schiller

"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder."

Dante Alighieri

"Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen."

Jean-Jacques Rousseau

"Düfte sind wie die Seele der Blumen, man kann sie fühlen, selbst im Reich der Schatten."

Joseph Joubert

"Lieber einen Baum pflanzen, als über das Waldsterben klagen."

Andreas Tenze

"Blumen sind die Liebesgedanken der Natur."

Bettina von Arnim

"Was der Sonnenschein für die Blumen ist, das sind lachende Gesichter für die Menschen."

Joseph Addison

"Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut."

Finnisches Sprichwort

"Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut."

Max Reger